シューベルト アヴェ・マリア


Ave Maria! Jungfrau mild,
Erhöre einer Jungfrau Flehen,
Aus diesem Felsen starr und wild
Soll mein Gebet zu dir hinwehen.
Wir schlafen sicher bis zum Morgen,
Ob Menschen noch so grausam sind.
O Jungfrau, sieh der Jungfrau Sorgen,
O Mutter, hör ein bittend Kind!
Ave Maria!
Ave Maria! Unbefleckt!
Wenn wir auf diesen Fels hinsinken
Zum Schlaf, und uns dein Schutz bedeckt
Wird weich der harte Fels uns dünken.
Du lächelst, Rosendüfte wehen
In dieser dumpfen Felsenkluft,
O Mutter, höre Kindes Flehen,
O Jungfrau, eine Jungfrau ruft!
Ave Maria!
Ave Maria! Reine Magd!
Der Erde und der Luft Dämonen,
Von deines Auges Huld verjagt,
Sie können hier nicht bei uns wohnen,
Wir woll’n uns still dem Schicksal beugen,
Da uns dein heil’ger Trost anweht;
Der Jungfrau wolle hold dich neigen,
Dem Kind, das für den Vater fleht.
Ave Maria!
(transl. Adam Storck)
アヴェマリア わが君
野の果てに 嘆こう乙女が祈りを 
あ あわれと聞かせ給え
御許に安らけく 憩わし給え
悩めるこの心 君に祈(ね)ぎまつる
アヴェマリア
アヴェマリア わが君
巌の臥所にも 君が恵みの許
安らかけき 夢はあらん
君笑ませ給えば 花の香は絶えじ
頼るべきなき乙女 君に祈(ね)ぎまつる
アヴェマリア
アヴェマリア わが君
禍(まが)つ日の恐れも
君がみ光に 雲と散りて 消えん
ひしがれし心を 君癒し給え
限りなき信仰(しん)をもて 君に祈(ね)ぎまつる
アヴェマリア
(堀内敬三訳)